Gesund abnehmen

Die erste Diät machte Carolin (24), als sie zwölf Jahre alt war. Doch danach nahm sie immer weiter zu. Erst mit homöopathischer Hilfe kam die entscheidende Wende. Eine einzigartige Mischung aus Homöopathie und einer Diät verhalf Carolin zum Wunschgewicht. Seitdem hat sie kein Kilo mehr zugenommen.

Dass Carolin Wiegand(24) aus Essen als Kleinkind eher untergewichtig war, kann man sich bei der angehenden Grundschullehrerin durchaus vorstellen. Mit einem Gewicht von 69 Kilo bei einer Größe von 1 ,68 Meter wirkte sie sportlich und zierlich zugleich. Doch die passionierte Handballerin war nicht immer schlank. „In der Grundschule begann ich zuzulegen“, erzählt Carolin. Keiner wusste, warum! „Am Anfang freuten sich ihre Eltern, dass das Kind plötzlich so gut aß. Doch irgendwann hörte der Spaß auf: „Als ich zwölf Jahre alt war, wog ich bereits 70 Kilo, war aber erst 1,40 Meter groß." Ihre Eltern schickten Carolin zu einem Ernährungsberater . „Wenn du so weitermachst, wiegst du spätestens in zehn Jahren über 80 Kilo!". prophezeite er. „Und er hatte recht", gibt Carolin zu. „Zehn Jahre später, mit 22, wog ich 89 Kilo!" Dabei hatte sie alles getan, was ihr der Ernährungsberater empfohlen hatte. .Aber ich verlor nur drei Kilo, die ich gleich danach "wieder zunahm.

„Mithilfe der Familie wollte Carolin eine FDH Diät (. Friss die Hälfte") machen. Aber irgendwie wurde da nichts draus." Mehr Erfolg hatte Carolin mit der Methode. nach 17 Uhr abends nichts mehr zu essen. „Ich habe zehn Kilo abgenommen. aber sofort wieder zugenommen. „Mehrmals meldete sich Carolin bei den Weight Watchers an. „Das Konzept hat ein halbes Jahr lang super funktioniert. Aber dann ging gar nichts mehr, obwohl ich diszipliniert ein Ernährungsprotokoll führte, mich an die Regeln hielt. Das hat mich entmutigt!

„Eine Freundin empfahl der Studentin, es einmal mit einem Stoffwechselprogramm zu versuchen. Da ihre Eltern sich bereit erklärten, die Kosten für das Programm zu  übernehmen. Meldete sich Carolin an. Dreieinhalb Monate lang unterzog sie sich der Sanguinum-Kur, bei der sie dreimal in der Woche in eine Naturheilpraxis ging, wo sie gewogen und betreut wurde. Hauptbestandteil dieser Kur war eine homöopathische Spritze, die ihr dabei helfen sollte, die strenge Stoffwechsel-Diät einzuhalten. In den ersten Wochen durfte ich täglich nur200 Gramm Obst, 200 Gramm Gemüse oder Salat und 200 Gramm Eiweiß in Form von Fisch, Ei, Quark. Tofu, Hähnchen oder Pute essen. Dazu morgens zwei Scheiben Knäckebrot. Am ersten Wochenende bin ich fast durchgedreht und dachte, dass ich das niemals aushalte. Aber ich habe mich darangehalten. Hatte bald keinen Hunger mehr." Anfangs wog Carolin die Portionen ab, aber dann kannte sie die Mengen schon und gewöhnte sich an die reduzierte Kost: „Wegen der Spritzen hatte ich weder Hunger noch Gelüste!" Ende Oktober 2009 begann Carolin mit der Kur, im Februar 2010 wog sie 20 Kilo weniger! „Im Durchschnitt verlor ich 1,5 Kilo pro Woche. Das ging so schnell, dass ich danach erst einmal eine Pause machen wollte!" Carolin träumt davon, nur noch 65 Kilo zu wiegen und will ihr Traumgewicht bei einer zweiten Stoffwechselkur zu erreichen. „Aber jetzt konzentriere ich mich erst einmal auf mein Staatsexamen!“

Quellenangabe: „Meine erfolgreichste Diät war eine Stoffwechselkur“, "Welt der Frau" 9/2011

Mit der Sanguinum-Kur zum Wunschgewicht

Finanzierungsmöglichkeit

Ihre Entscheidung zu einer optimalen Behandlung hängt von den Kosten ab? Mit unserem Finanzierungspartner können Sie sich hochwertige Behandlungen leisten und behalten dabei Ihre finanziellen Freiräume. Informieren Sie sich.

Elimed