Weit verbreitete Irrtümer

Die Haut regeneriert sich nur einmal im Monat.

Die Haut erneuert sich fortlaufend. Bis jedoch die Zellen einmal aus der untersten Schicht in die äussere Hautschicht „hochgewandert” ist, dauert es 28 Tage.

Fettende Haut muss besonders intensiv gereinigt werden.

Eine fettende Haut ist nicht eine besonders "unreine" Haut, gegen die Sie mit aggressiven Mitteln ankämpfen sollten - eine Überproduktion an Talg wird im Gegenteil immer weiter erhöht, je öfter und je entfettender Sie sie reinigen. Das Öl der Haut ist ein sehr wichtiger Bestandteil Ihres natürlichen Schutzfilmes (des Säureschutzmantels) und nicht etwa eine schmutzige Absonderung.
Je milder Sie diese Haut reinigen, um so wahrscheinlicher ist es, die erhöhte Fettproduktion auf ein Normalmaß zurück zu führen.

Ölige Haut verträgt nur ölfreie Produkte.

Wenn Sie ausschließlich ölfreie Präparate verwenden, so hat das auf Dauer eine ähnliche Wirkung wie die zu intensive Reinigung: die Ölproduktion steigt, aber der Feuchtigkeitsgehalt sinkt. Eine gute und intensive Feuchtigkeitspflege benötigt immer einen Ölanteil, um optimal wirken zu können - bei einer fettigen Haut muss dieser Anteil nur minimal sein.

Wenn die Haut nach der Reinigung »quietscht«, ist sie sauber.

Wenn sich Ihre Haut nach dem Reinigen sauber anfühlt, so ist sie in Wahrheit oft sehr stark ausgelaugt - nach der Reinigung sollte niemals ein Spannungsgefühl auftreten, denn das ist immer ein Zeichen, dass Sie ihr zu viel an Fett und Feuchtigkeit entzogen haben. Die meisten Frauen, die eine sehr stark feuchtigkeitsbedürftige Haut haben, benutzen eine zu aggressive Reinigung.

Nach einer Kosmetikbehandlung beginnt die Haut zu blühen.

Wenn Sie nicht gerade eine Haut haben, die schon mit Entzündungen zu tun hat, dann darf das nicht passieren. Es kann zwar vorkommen, dass eine schon vorhandene Papel durch die Beschleunigung des Stoffwechsels schneller zu einer Pustel wird, aber das ist die Ausnahme (und würde Ihnen vorher schon prognostiziert werden!). Wer nach einer Behandlung blüht, hat mit großer Wahrscheinlichkeit noch nicht die passende Kosmetikerin gefunden.

Natürliche Substanzen sind besser für die Haut.

Nun ist auch jedes chemische Produkt ein Natürliches - hiermit sind ausschließlich organische Substanzen, genauer gesagt, pflanzliche Rohstoffe gemeint. Zwar sprechen diese Bestandteile sowohl unsere Sinne (besonders durch den Duft) als auch unser ökologisches Gewissen an, aber diese Stoffe sind leider auch sehr viel öfter allergieauslösend. Wer unter Allergien leidet, sollte sich hier zunächst informieren.

Finanzierungsmöglichkeit

Ihre Entscheidung zu einer optimalen Behandlung hängt von den Kosten ab? Mit unserem Finanzierungspartner können Sie sich hochwertige Behandlungen leisten und behalten dabei Ihre finanziellen Freiräume. Informieren Sie sich.

Elimed